Home Nachrichten Delbrück-Ostenland

Nachrichten aus Delbrück-Ostenland

(AM) Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen
Polizei Paderborn - vor 2 Wochen

Delbrück-Ostenland, Sander Straße Höhe Hohlwieden (ots) - Am 16.06.2022 gegen 16:49 Uhr befuhr eine Gruppe von sechs E-Bike-Fahrern und Fahrerinnen die Straße Hohlwieden in FR Sander Straße. Als der erste E-Bike Fahrer, ein 61-jähriger Mann, die Sander Straße überqueren wollte, übersah er den von rechts kommenden 59-jährigen Motorradfahrer, der die Sander Straße in Richtung Ostenland befuhr. Es kam zur Kollision zwischen den Beiden. Durch den Unfall erlitt der E-Bike Fahrer schwerste Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Bielefelder Spezialklinik geflogen. Der ebenfalls schwer verletzte Motorradfahrer wurde in ein Paderborner Krankenhaus eingeliefert. Vor Ort befand sich eine große Anzahl an Rettungskräften. Die Unfallörtlichkeit wurde während der Unfallaufnahme gesperrt. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mit Rad gestürzt
Polizei Paderborn - vor 1 Monat

Delbrück-Ostenland (ots) - Bei einem Unfall auf dem Geh- und Radweg der Mühlensenner Straße (K97) bei Delbrück-Ostenland hat sich ein Fahrradfahrer am Donnerstagnachmittag leichte Verletzungen zugezogen. Der 39-Jährige war gegen 15.55 Uhr mit weiteren Radfahrern in Fahrtrichtung Wittendorfer Straße unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam er zu Fall. Dabei zog er sich Gesichtsverletzungen zu. Laut Zeugenaussage soll der Fahrradfahrer von einer unbekannten Person ebenfalls auf einem Rad überholt worden sein. Allerdings sei es dabei zu keiner Berührung gekommen. Der 39-jährige Mann stand unter Alkoholeinfluss und trug keinen Helm. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Paderborner Krankenhaus. Die Polizei bittet den unbekannten Radfahrer, der den gestürzten Mann überholt haben soll, sowie weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich über die Rufnummer 05251 306-0 zu melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
WhatsApp-Betrug und weitere versuchte Telefonbetrügereien im Kreis Paderborn
Polizei Paderborn - vor 1 Monat

Delbrück-Ostenland/Kreis Paderbornn (ots) - "Mama, ich habe eine neue Handynummer und kann momentan kein Geld überweisen. Kannst Du mir helfen?" So oder ähnlich starten immer wieder WhatsApp-Betrüger erfolgreiche Beutezüge. Am Montagnachmittag (02.05.2022) erhielt eine 58-jährige Delbrückerin angeblich von ihrer Tochter eine Nachricht auf dem Handy. Die Tochter habe eine neue Nummer und benötige 3.100 Euro. Die Betrogene ging davon aus, wirklich mit ihrer Tochter Kontakt zu haben und überwies das Geld auf die ihr genannte Kontoverbindung. Der Polizei Paderborn wurden am gestrigen Dienstag weitere Betrugsversuche gemeldet, beispielsweise: - Tochter/Sohn/Enkel/Enkelin seien in Not, es müsse Lösegeld gezahlt werden, - Angebot von Glückspiel-Abo mit Überweisungsaufforderung, - es sei zu einem "Europol" ID-Diebstahl gekommen. Wie bei vielen Betrugsarten gehen die Täter äußerst geschickt vor. Um Ausreden sind die Betrüger nie verlegen. Die Polizei warnt deswegen erneut und bittet um erhöhte Aufmerksamkeit: - Sollten Sie von einer Ihnen bekannten Person unter einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht automatisch ab. - Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der "alten" bekannten Nummer nach. - Seien Sie bei Forderungen nach Geldüberweisungen über WhatsApp und andere Messangerdienste äußerst misstrauisch. - Nutzen Sie alle Sicherheitseinstellungen Ihres verwendeten Nachrichtendienstes. - Falls Sie nach einer Aufforderung bereits Geld überwiesen haben, nehmen Sie sofort Kontakt zu Ihrer Bank auf und veranlassen Sie eine Rücküberweisung. - Stellt sich heraus, dass es sich um einen Betrug handelt, erstatten Sie Anzeige bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle. - Löschen Sie keinesfalls den Chatverlauf - dieser ist für die kriminalpolizeilichen Ermittlungen von Bedeutung. Weitere Tipps auf der Homepage der Polizei Paderborn: https://paderborn.polizei.nrw/artikel/achtung-betrueger-am-telefon Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in Kindergarten
Polizei Paderborn - vor 1 Monat

Delbrück-Ostenland (ots) - Im Zeitraum zwischen Montag, 02.05.2022, 16:30 Uhr und Dienstag, 03.05.2022 06:30 Uhr brachen Unbekannte in einen Kindergarten im Reksweg in Delbrück-Ostenland ein. Der oder die Täter gelangten durch ein eingeschlagenes Fenster in das Gebäude. Anschließend wurden in allen Räumen sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt. Der oder die Einbrecher nahmen geringe Mengen Bargeld mit, bevor sie vermutlich durch das zuvor eingeschlagene Fenster in unbekannte Richtung flüchteten. Wer hat im besagten Zeitraum zwischen Montag, 02.05.2022, 16:30 Uhr und Dienstag, 03.05.2022, 06:30 Uhr, verdächtige Personen im Bereich des Kindergartens gesehen oder kann sonstige sachdienliche Hinweise geben? Die Polizei Paderborn bittet Zeugen, sich über die Rufnummer 05251 306-0 zu melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt
Polizei Paderborn - vor 5 Monaten

Delbrück-Ostenland (ots) - (mb) Auf der Mühlensenner Straße ist am Mittwoch eine 53-jährige Frau mit ihrem Auto verunglückt und schwer verletzt worden. Die Fiat-Punto-Fahrerin fuhr gegen 09.55 Uhr von Ostenland in Richtung Hövelhof. Aus ungeklärter Ursache kam sie in einer langgezogenen Linkskurve etwa 300 Metre von dem Grenzweg nach rechts von der Straße ab, fuhr durch den Graben und prallte mit der linken vorderen Seite gegen ein Baum. Das Auto blieb mit Totalschaden stehen. Die schwerverletzte Fahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Ein Notarzt versorgte die verletzte am Unfallort. Mit einem Rettungswagen wurde die 53-Jährige in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Einbruch in Wohnhaus
Polizei Paderborn - vor 6 Monaten

Delbrück-Ostenland (ots) - (mb) An der Feldstraße sind Einbrecher am Dienstag nach Einbruch der Dunkelheit in ein Zweifamilienhaus eingestiegen und haben mehrere Räume durchwühlt. Die Bewohner verließen das Haus gegen 16.40 Uhr. Sie kamen gegen 19.50 Uhr nach Hause und stellten fest, dass eine Terrassentür im Erdgeschoss gewaltsam geöffnet worden war. Die Täter hatten mehrere Zimmer nach Wertsachen durchsucht und waren bereits geflüchtet. Vermutlich machten die Einbrecher keine Beute. Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen. Gerade jetzt in der "dunklen Jahreszeit" appelliert die Polizei: Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge im eigenen Wohnumfeld bemerkt oder sonst ungewöhnliche Beobachtungen macht, sollte nicht zögern und umgehend die Polizei über die 110 verständigen. Fragen zum Einbruchschutz beantwortet das Kommissariat Kriminalprävention unter der Rufnummer 05251/3063900. Weitere Informationen, Erreichbarkeiten und weiterführende Links sind auf der Internetseite der Polizei Paderborn eingestellt: https://paderborn.polizei.nrw/artikel/einbruchschutz. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Unfall mit junger Radlerin - Polizei bittet Autofahrerin sich zu melden
Polizei Paderborn - vor 8 Monaten

Delbrück-Ostenland (ots) - (CK) - Am Dienstagnachmittag (19.10., 15.00 Uhr) war ein 15-jähriges Mädchen mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Mühlensenner Straße in Fahrtrichtung Hövelhofer Straße unterwegs. Aus der untergeordneten Einmündung Schäpsweg näherte sich aus Sicht der Radlerin von rechts eine Autofahrerin in einem dunkelblauen Kleinwagen, die nach Angaben der 15-Jährigen in den Einmündungsbereich einfuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste das Mädchen stark ab und stürzte infolgedessen über den Fahrradlenker auf den Asphalt. Zu einem Zusammenstoß kam es nicht. Die Autofahrerin stieg daraufhin sofort aus und erkundigte sich nach dem Befinden der jungen Frau. Da diese noch unter dem Eindruck des Geschehens stand, gab sie an, dass es ihr gut gehen würde. Daraufhin fuhr die Autofahrerin weiter in Richtung Delbrück-Ostenland. Das Mädchen fuhr nach Hause und anschließend mit seiner Mutter in das Vincenz Krankenhaus nach Paderborn. Hier verblieb es aufgrund der bei dem Sturz erlittenen Verletzungen stationär. Weiterhin wurde im Nachhinein festgestellt, dass das Rad der jungen Frau bei ihrem Sturz beschädigt wurde. Das zuständige Verkehrskommissariat bittet nun die Autofahrerin sich zu melden, Telefon 05251 306-0. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222 Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1